Neue Kunstausstellung im Haus Erftaue

DSC 0005

Farben des Sommers

unter diesem Titel stellt die Künstlerin Edith Dahm aus Frechen in den öffentlich zugänglichen Räumen des stationären Hospizes Haus Erftaue in Erftstadt-Frauenthal ihre Werke aus.

Edith Dahm lebt und arbeitet in Frechen. Schon sehr früh fand sie zur Kunst und zum Malen. Sie zeichnete Objekte und Blumen. Zur Weiterbildung besuchte sie verschiedene Akademien.

Da Köln-Lindenthal 20 Jahre ihre Heimat war und sie mit ihrer Familie aktiv an den Veedelszöch teilnahm, waren Köln - Dom - Karnevalsbilder ein Herzenanliegen neben Landschaften, Blumen und Tierportraits.

Nun lebt sie wieder in Frechen. In ihrem neuen Atelier begann sie nach Jahren der realistischen Malweise in Öl mit neuen Techniken, Farben und Materialien zu experementieren. So kam sie zur Collage und dem Materialbild.

Das Bild findet seine Bestimmung und Wertigkeit durch das Zusammenspiel von Formen und Farben.

Zur Zeit befasst sie sich mit der Geschichte ihrer Stadt Frechen. Durch integrieren wertloser Töpferscherben gibt sie diesen und dem Bild eine gewisse Wertigkeit!

Die Werke können von interessierten Besuchern bis Mitte Oktober 2020 täglich von 14.00 bis 18.00 Uhr bei freiem Eintritt besichtigt werden.  

 

 

Haus Erftaue

Münchweg 3
50374 Erftstadt

Telefon: 0 22 35 - 40 46 71
Fax: 0 22 35 - 40 46 79
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright (c) Haus Erftaue Hospiz Rhein-Erft

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.